Maria & Mimosa

Maria Anna Schwarzberg ist Autorin mit Podcast und Verlag

Worte sind Marias Stärke, vor allem die, die zu Geschichten werden. Aus Geschichten kann man Gefühle sprechen lassen – und mit Gefühlen erreicht man Menschen.

Menschen erreichen, um ihnen die Scham zu nehmen und für mehr Verständnis und damit Vielfalt beizutragen, das ist Marias Ding. Deshalb erzählt sie ihre eigenen Geschichten und die anderer, die mutig mit sensiblen Themen voran gehen.

“Menschen erreicht man über ihre Gefühle. Ich würde sogar sagen: ausschließlich über Gefühle. Wenn Sie etwas bewegen wollen, erzählen Sie von Menschen. Wir sind empathiebagbte Wesen, wir fühlen uns ein und leiden und leben mit. Literatur hat eine große Kraft, davon zu erzählen, was Menschen bewegt, was sie antreibt, wovor sie sich fürchten.” 

Maya Lund
115 | (M)eine neue Arbeitseinstellung

Maria flog mit 25 ihre Sensibilität, die sie bis hierhin nicht an sich haften haben wollte, um die Ohren. Diagnose: Burnout. Erst jetzt hat sie damit angefangen, ihre sensible Seite kennen und akzeptieren zu lernen. Auf Überanpassung folgte die Suche nach dem eigenen Weg, statt Grenzen weiter einrennen zu lassen, zog sie ihre neu. Dass sie Bedürfnisse hat und sich diese erfüllen darf, war ihr wirklich neu. Genau wie die Erkenntnis, dass sie mit dieser Sensibilität gar nicht so allein ist.

Diese Erfahrungen teilt Maria in ihrem Podcast Proud to be Sensibelchen® und lädt Menschen zum Gespräch, die Wissenswertes, Spannendes, Ermutigendes und auch Lustiges zu erzählen haben.

Was im Juli 2017 als Podcast für Hochsensibilität gestartet ist, macht heute auf Sensibilität aufmerksam, weil die so viel mehr ein- und weniger ausschließt. Zum Beispiel: Menschen, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Pommes, Feminismus, mentale Gesundheit und gesellschaftlichen Wandel.

Mit ihren Geschichten und ihrem Podcast entscheidet sich Maria gegen das Stigma und für die Entschamifizierung. Begonnen hat es mit der eigenen mentalen Gesundheit und einer großen Portion Achtsamkeit. Mit sich selbst okay, ist jetzt auch Platz, um sich für andere sensible Themen stark zu machen.

Weil Bücher gegenüber anderen Medien mehr Wertschätzung und Beständigkeit erfahren, hat Maria mit dem Mimosa Verlag® das Sprachrohr lauter gedreht und sich den Berufswunsch “Bücher” erfüllt. Seit Dezember 2018 verlegt sie Bücher zu sensiblen Themen – nachhaltig. Im hauseigenen Mimosa Verlag® wächst das Angebot an Papier, das was zu sagen hat.

Im August 2019 ist Marias erstes Buch im Rowohlt-Verlag erschienen. Es trägt den gleichnamigen Titel Proud to be Sensibelchen und erzählt von ihrem Weg, die eigene Sensibilität lieben zu lernen.

105 | Der Mimosa Verlag