077 | Q&A Women Power Edition

It is wieder soweit, es gibt eine Q&A-Runde. Und weil mir und euch Themen rund um Weiblichkeit, Frausein, Sexualität und Körper wichtig sind, folgt dieses Mal die Women Power Edition.

Alle Fragen konnten in der Proud to be Sensibelchen-Gruppe, bei Instagram oder auch anonym per Mail eingesendet werden und werden ebenso anonym vorgelesen, so dass ihr einfach mal rauslassen konntet, was euch schon länger interessiert hat.

Diese Folge ist übrigens von uns selbst gesponsert, denn unser ‘Proud to be Sensibelchen’-Shop hat seine kleinen Tore für euch geöffnet. Ich freue mich wie Bolle und bin vor allem von eurem Feedback überwältigt. Danke für so viele Käufe und euer Vertrauen, das haut mich um <3

❌ HIER GEHT ES ZUR FOLGE BEI SPOTIFY UND ITUNES ❌


Shownotes:
061 | Weiblichkeit 2.0 mit der Menstruationstasse von Lunette
065 | Hormone ey, kannst du dir nicht ausdenken
068 | Body Blah Blah
Autorin maria Anna Schwarzberg

Author: Maria Anna Schwarzberg

Ich bin Maria Anna Schwarzberg, das Gesicht hinter dem Hochsensibilitäts-Podcast 'Proud to be Sensibelchen' und gehe mutig mit positiven und negativen Gefühlen voran, damit deine und meine Antwort auf 'Bist du immer so sensibel?' ein 'Ja. Voll toll, oder?' ist.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden, um einen Überblick zu behalten und Missbrauch zu vermeiden. Ich kann meine Kommentare jederzeit wieder löschen.

  • Liebe Maria,

    Eine weitere schöne Folge von dir 🙂
    Mir ist bei deiner Antwort auf eine Frage, eine weitere Frage aufgekommen. Und zwar beschreibst du, wie wir andere Leute, z.B. bzgl. ihres Aussehens kritisieren, weil wir uns selber nicht schönen finden bzw. nicht akzeptieren. Mir geht es genau so. Ich weiß, dass ich nicht zu dick oder ähnliches bin, trotzdem kann ich meinen Körper nicht akzeptieren wie ich bin. Ich habe schon verschiedene Mentalübungen ausprobiert – aber bis jetzt ohne Erfolg. Wie hast du das geschafft? Ich würde mich über ein paar Tipps freuen.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Nele

    • Sehr geholfen hat mir, mich eine zeitlang nur aus der entfernteren Perspektive zu betrachten, also eher dissoziiert, um so mein Selbstbild mit dem Fremdbild übereinzustimmen. Und: Immer, wenn ich gemerkt habe, dass ich in die Wertung gehen, mich selbst daran zu erinnern, dass das gar nicht wichtig ist und nicht zum Wohlbefinden beiträgt. Ganz liebe Grüße!