068 | Body Blah Blah

Maria redet ungeschönt und ehrlich über Body Positivity, gesellschaftliche Schönheitsideale und Körperkult – über Body Blah Blah eben.

Perfektionismus und Schönheitsideale, welche uns über Social Media und Medien dargestellt werden, machen etwas mit uns. Das Problem dabei ist, dass uns etwas vermittelt wird, was überhaupt nicht existiert, denn Perfektion ist Illusion. Außerdem wird uns suggeriert, dass wir einem entsprechendem Bild entsprechen müssen, damit wir glücklich sind. Und dann passiert es eben doch: Wir vergleichen uns und fühlen uns nicht mehr wohl in unserem Körper.

Aber worum geht es denn am Ende und was können wir selbst tun?
Maria teilt ihr Tipps für die Social Media Nutzung, aber auch, wie sie damit umgeht, wenn sie sich mal nicht wohl in ihrer Haut fühlt und die Stimme der Selbstkritik über den eigenen Körper zu laut wird.

Die heutige Folge ist von Jimdo gesponsert. Mit Jimdo kannst du ganz einfach Websiten kostenlos erstellen: Dein Design auswählen, Bilder hochladen, Texte schreiben – fertig! Willst du weitere Tools nutzen? Dann wäre JimdoPro oder JimdoBusiness was – auf beides bekommst du mit dem Gutscheincode “PROUDTOBE” 20% Rabatt!

❌ HIER GEHT ES ZUR FOLGE BEI SPOTIFY UND ITUNES ❌

Teresa Theiss Proud to be Sensibelchen

Author: Teresa Theiss

Teresa Theiss ist die wundervollste persönliche Assistentin von Welt und Marias zweites Gehirn und Herz. Und so schreibt sie auf 'Proud to be Sensibelchen' mit und freut sich doll drauf, dich kennen zu lernen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden, um einen Überblick zu behalten und Missbrauch zu vermeiden. Ich kann meine Kommentare jederzeit wieder löschen.

  • Liebe Maria,
    vielen Dank für dein SEIN. Danke für deine Authentizität und deinen Mut zur Offenheit. In der Achtsamkeitsbewegung gibt es durch seine vielfältigen Möglichkeiten, Angebote und Inspirationen meiner Meinung nach einen dadurch entstehenden Druck in eine andere, neue Form der Perfektion.
    Du bringst den Punkt des Muts zur Verletzlichkeit und Imperfektion sehr schön zum Ausdruck und beeindruckst, ermutigst und inspirierst mich damit sehr.
    Keep it up. 🙂
    Namaste, Maria